Outdoor- und Erlebnispädagogik

für Kinder und Jugendliche

Bei den erlebnispädagogischen Einheiten im Waldviertel, Niederösterreich, gehe ich spielerisch und erlebnisorientiert auf die Bedürfnisse und Themen der Kinder ein.

So gibt es von Mal zu Mal spannende Abenteuer, die Lernerfahrungen mit sich bringen, von denen Groß und Klein im Alltag profitieren.

Vor allem geht es mir in den Einheiten mit Kindern darum, einen Raum zu schaffen, in dem sie sich abseits von digitalen Medien und Leistungsdruck ausprobieren, neu entdecken und entfalten können.

Ist eine Beziehung von diesen Grundpfeilern getragen, so merke ich jedes Mal aufs Neue, dass Kinder erst gar nicht  zum Lernen motiviert werden müssen.
Ganz im Gegenteil, in der tiergestützten Arbeit bildet die Faszination gegenüber dem Tier den Antrieb, um aktiv an den eigenen Verhaltensmustern zu arbeiten und neue Verhaltensstrategien zu entwickeln. Um später schöne, berührende und motivierende Erfolge miteinander erleben zu können.

​Tiergestützte Interventionen außerhalb des Systems Schule, können Kindern helfen, Selbstkompetenz zu erwerben, um letztlich kooperations- und teamfähiger zu werden.

Was wiederum für die persönliche Entwicklung bedeutsam ist.

 

 

 

Meine Aufgabe als Trainer besteht darin, einen vertrauensvollen und sicheren Umgang mit Pferden zu vermitteln, um so einen Rahmen für Mensch und Pferd zu schaffen, der eine Begegnung auf Augenhöhe möglich macht.



 

Mögliche Schwerpunkte im tiergestützten Training:
 

  • kritisches Denken und Handeln
 erwerben

  • Empathiefähigkeit und Resilienz ausbauen


  • gewaltfreie Kommunikation
 lernen

  • Selbst- & Fremdwahrnehmung
 vertiefen

  • Persönliche Grenzen wahrnehmen und die der anderen respektieren lernen

  • klare Körpersprache und Auftreten erlernen 


  • Körperausdruck und Persönlichkeit schärfen und vertiefen

  • Wertschätzung und Klarheit im Beziehungsgeschehen

  • Räume zu schaffen, in denen Emotionen Platz haben (Freude, Angst, Wut)

  • Erkennen der Vorteile von Pluralität und Vielfalt

  • Impulssetzung einer respektvollen Konfliktkultur und einem wertschätzenden Umgang untereinander

  • Identitätsfindung durch erfahren der Selbstwirksamkeit

  • Motivation und Eigenantrieb am Lernen fördern

  • Aufmerksamkeitsspanne durch abwechslungsreiche Lernansätze und sinnvolle Freizeitgestaltung erhöhen 




Je nach Lebenssituation und unterschiedlichen Bedürfnissen von Kindern gibt es hierfür verschiedene Herangehensweisen und Angebote:

 

 

Respekt
Respekt
press to zoom
Wertschätzung
Wertschätzung
press to zoom
Klarheit
Klarheit
press to zoom
Sicherheit
Sicherheit
press to zoom
Vertrauen
Vertrauen
press to zoom
Führen und geführt werden
Führen und geführt werden
press to zoom
Zusammen sind wir stärker
Zusammen sind wir stärker
press to zoom
Spazierritte im Waldviertel
Spazierritte im Waldviertel
press to zoom
Beziehungsarbeit mit Pferden
Beziehungsarbeit mit Pferden
press to zoom
Voltigieren & Koordinationstraining
Voltigieren & Koordinationstraining
press to zoom
Boden & Vertrauensarbeit
Boden & Vertrauensarbeit
press to zoom
Integrative Reitpädagogik - Stanislaus W

Beziehung erleben

"hier kann man beschützt erwachsen werden, danke dir und deinen Tieren dafür"

Rückmeldungen von Kindern und Jugendlichen:


„Ihr bringt uns zum Lachen, hier kann man mit Spaß lernen. Danke dafür“.

„Mir fällt auf, dass Ihr Trainer in jedem von uns unterschiedliche Qualitäten seht und als Gruppe sind wir dadurch unschlagbar“.

„Hier kann man sich ausprobieren, bekommt das Vertrauen Dinge selbstständig zu tun und wenn es nicht klappt bespricht man es und probiert es zusammen nochmal“.

„Das ist ein Platz zum beschützt erwachsen zu werden“.