top of page
Mimi & Stanis Pferd_edited.jpg

Reitpädagogik: Eltern - Kind Stunde

Für Elternteile und ihre Kinder geht es in dieser Stunde darum, gemeinsam Neues zu erforschen, ohne Leistung erbringen zu müssen. 

Es wird ein spielerisches Kennenlernen zwischen Pferd und Eltern - Kind Paar ermöglicht, wodurch Kinder bereits in jungen Jahren den wertvollen Umgang mit dem Pferd erfahren können, ohne dabei den elterlichen Schutzraum verlassen zu müssen. 

 

Dieses Angebot ist daraus entstanden, dass ich bei Kleinkindern des Öfteren zwar starkes Interesse am Pferd, jedoch zeitgleich Unwohlsein durch das Alleingelassen werden des Elternteils bemerkt habe. 

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass nicht nur die Kinder, sondern auch Elternteile und die Beziehung zwischen ihnen, stark vom gemeinsamen Umgang mit dem Pferd profitiert. 

 

Meist bedarf es dann nur weniger Einheiten zusammen und das Kind schickt die verblüfften Eltern einen Kaffee trinken.

Häufige Fragen und Antworten zu unseren Angeboten gibt es hier

Home: Testimonials
FB_IMG_1589095349002.jpg
  • Muss ich bei den Einheiten anwesend sein?
    Das hängt ganz von Ihnen und ihrem Kind ab. Die Erfahrung zeigt, dass das Training gerade bei introvertierten Kindern recht rasch dazu führt, dass sich die Kinder sicherer werden, und oft schon in der zweiten Einheit mit Nachdruck den Eltern mitteilen, sie doch bitte alleine hier zu lassen. Natürlich kann man das nicht verallgemeinern, grundsätzlich zielt das Training aber durchaus auf mehr Eigenständigkeit und Erarbeitung der Selbstwirksamkeit und der Selbstverantwortung ab. Ich hatte z.B.: schon 5 jährige Kinder, die zur großn Überraschung der Eltern, mein 500kg schweres Pferd an einer 6 Meter Lounge über Tonnen springen lassen konnten. Anhand dieses Beispiels kann man sich bildlich vorstellen wieviele Zentimeter ein introvertiertes Kind in einem solchen Moment wächst, und was dies mit seinem Selbstvertrauen macht.
  • Wie kann man bezahlen?
    Nach erbrachter Leistung stellen wir eine Rechnung, deren Betrag binnen 14 Tagen zu überweisen ist.
  • Wo kann man parken?
    Direkt auf unserer Ranch gibt es genügend Parkmöglichkeiten.
  • Was sollen wir mitnehmen?
    Festes Schuhwerk, warmes Gewand für den Berg und gute Laune :)
  • handelt es sich hierbei um klassischen Reitunterricht?
    Hallo, wie aus der Homepage hervorgeht geht es bei den Einheiten darum durch den Umgang mit Tieren an sich selbst zu arbeiten und zu wachsen. Es kann situationsbedingt auch auf dem Rücken des Pferdes gearbeitet werden, die Einheiten sind aber explizit kein Reitunterricht sondern therapeutische integrative Einheiten.
  • Was ist mitzubringen?
    Wetterentsprechende Kleidung und Schuhwerk, etwas zu trinken. Für Kinder ist bitte ein Reithelm wichtig. Auch wenn bei uns nicht immer auf dem Pferd gearbeitet wird gilt es doch die zarten Köpfe der Kinder zu schützen. Bei der ersten Einheit stellen wir gerne einen Helm zur Verfügung, sollten Sie jedoch öfters kommen bitten wir darum, einen eigenen Helm zu erwerben. Winter: Festes und warmes Schuhwerk, Handschuhe, Schal, Haube, warme Jacke und Hose, Thermoskanne mit warmen Getränk. Sommer: festes Schuhwerk (keine Sandalen), Kopfbedeckung und Sonnencreme, entsprechende Kleidung um draußen zu arbeiten und trotzdem keinen Sonnenbrand zu bekommen, gefüllte Wasserflasche.
  • Was passiert im Falle einer Absage?
    Bis mindestens 24 Stunden vor der vereinbarten Einheit bekommen unsere Kunden ihr Geld voll rückerstattet. Wenn man 24 Stunden oder weniger vor der geplanten Einheit absagt, müssen wir die Stunde dennoch verrechnen. Wir bitten um Verständnis, da wir die Stunden sonst anderweitig vergeben würden. ​
  • Gibt es sonst noch Tiere?
    Neben unseren Pferden haben wir noch Kühe, Schweine, Hühner, eine Hündin, Fische und Katzen.

Rückmeldungen

"Jenseits von Richtig und Falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns." (Rumi) 

Diese liebevolle, wertfreie Haltung war für mich in den Stunden, die Du mit Rosa hattest, stets spürbar, und Du hast sowohl sie als auch mich mit Deinem Tun tief berührt. 

Es war für mich als Mama, wunderschön zu beobachten wie Rosa in dieser achtsamen Atmosphäre Stück für Stück über sich hinauswachsen durfte. 

Sie hat durch die Verbindung mit den Pferden, das Kennenlernen ihrer Gefühlswelt, auch sich selbst und ihre eigenen Gefühle besser kennenlernen dürfen. 

Sie ist sich selbst ein Stück näher gekommen und dafür danke ich Dir.

- Martina und Rosa 

bottom of page